Aufruf zur Mitarbeit

Freifunk-Reboot am 3. November 2017 um 20:00 Uhr in den Räumen des Netz39 e.V.
Das Freifunk-Projekt ist derzeit etwas eingeschlafen. Das wollen wir ändern! Deshalb gibt es am 2017-11-03 um 20 Uhr in den Räumen des Netz39 e.V. ein Reboot-Treffen, auf dem wir das Projekt neu aufstellen. Wer zum ersten Mal reinschnuppern will, findet hier einen guten Anfang.

Freifunk ist ein Projekt von Freiwilligen. Wir bauen in ganz Deutschland unabhängige, dezentrale Kommunikationsnetze auf. Freifunker wollen die Technologie verstehen und lernen dabei unentwegt neues über digitale Datennetze. Vieles macht die Technologie ganz von allein und man muss gar nicht groß eingreifen. Viele andere Dinge brauchen aber Pflege und Betreuung.

Mit einem wachsenden Netz wachsen auch die anfallenden Aufgaben und weil alles ehrenamtlich in der Freizeit abläuft, würden wir diese Aufgaben gern über viele Schultern verteilen. Um viele Dinge kümmern sich in Magdeburg bisher leider nur sehr wenige Leute, dabei sind die Möglichkeiten sich einzubringen spannend und sehr vielfältig. Für jeden einzelnen Bereich würden wir uns über mehr Mithilfe aus der Community freuen.

Dabei muss natürlich nicht jeder alles können oder gar machen, das ist ganz klar. Vielleicht hat die eine oder der andere aber Lust sich für Freifunk zu engagieren und wusste bisher gar nicht, was alles möglich ist? Wir haben daher mal eine Liste gemacht, mit allem, was uns so einfiel:

  • Serveradministration
    • wir haben drei Gateway-Server und einen Webserver mit Debian GNU/Linux
    • die wollen aktuell gehalten werden und die richtigen Dienste für unsere Netzwerkverbindungen müssen eingerichtet sein
  • Betreuung der Website
    • Einstellen neuer Inhalte
    • Aktualisierung der Webanwendungen
    • Weiterentwicklung der Software (Karte, Registrierungsformular, …)
    • Aufsetzen Monitorlösung
  • Betreuung der Social-Media-Seiten (Twitter, Facebook)
    • Anfragen beantworten
    • Beiträge verfassen
  • Community-Support
    • kleinere Anfragen beantworten per Mail, Facebook, …
    • überregionale Entwicklung mitverfolgen in Foren, Mailinglisten und bei Events
  • Firmware-Entwicklung
    • Build neuer Versionen
    • Test neuer Versionen
    • Weiterentwicklung von Gluon
    • Bugfixing von OpenWRT
  • Netzwerkbetreuung
    • Fehler suchen und beheben
    • Traffic und Routing im Auge behalten
    • Last und Geschwindigkeit optimieren
  • Betreuung vor Ort
    • Hilfe bei Leuten, die Knoten betreiben, aber Probleme nicht selbst lösen können, bspw. in der Nachbarschaft
    • Aufbau von Richtfunkstrecken und Knoten
    • Aufbau und Pflege von Projekten z.B. für Flüchtlinge auch außerhalb von Magdeburg z.B. in Burg, Genthin, Wolmirstedt, …
  • Projektdokumenation
    • im Wiki
    • im Quellcode
  • Organisatorische und politische Arbeit
    • Kontakt zu Organisiationen und Behörden
    • Beobachtung der rechtlichen Situation
    • „Lobby“-Arbeit bei Abgeordneten und Politikern
    • Promomaterial erstellen (Sticker, Flyer, Infobroschüren o.ä.)
    • Kontakt zu Presse und Medien

Also sehr viele Möglichkeiten ohne Anspruch auf Vollständigkeit und für jeden was dabei. Wenn du Interesse hast, komm einfach zu unseren Treffen (gerade Kalenderwoche Freitags 18 Uhr, Leibnizstraße 32, Netz39 e.V.) oder schreib uns eine E-Mail an kontakt@md.freifunk.net.

Wir freuen uns über jede und jeden, die mitmachen will. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.