Der Landtag von Sachsen-Anhalt unterstützt Freifunk einstimmig

Zusammenfassung:
Der Landtag in Sachsen-Anhalt hat einstimmig einen Antrag zum Thema freien WLAN beschlossen. Dies ist das Ergebnis vieler Debatten, Treffen und Mails an denen auch wir Freifunker mitwirken konnten. Durch diesen Beschluss wird das digitale bürgerschaftliche Engagement der Freifunker im Land gewürdigt.

Pressmitteilung der Freifunk Initiativen in Sachsen-Anhalt

Landtag unterstützt Freifunk-Initiativen einstimmig

Zu dem in der Landtagssitzung vom 15.10.2015 einstimmig beschlossenen Antrag der Fraktionen CDU/SPD („Freifunk im Land Sachsen Anhalt – Ausbau digitaler Infrastrukturen und Unterstützung für digitales bürgerschaftliches Engagement, DS 6/4366„) äußern sich Michel Vorsprach von Freifunk Magdeburg und Max Mischorr vom Freifunk Harz wie folgt:

Wir freuen uns das die Politik in Sachsen-Anhalt nun den Freifunk entdeckt und entsprechend gewürdigt hat. Durch diesen einstimmigen Beschluss des Landtages werden weitere Gespräche mit Gemeinden und Kommunen bedeutend einfacher.

erläutert Michel Vorsprach.

Max Mischorr ergänzt:

Der Start ist geglückt, das Land öffnet dem Freifunk und dem weiteren digitalen Engagement, Tür und Tor. Dieses Signal ist besonders wichtig für die Arbeit der Freifunkgruppen, wenn es darum geht mit Kommunen und Gemeinden über die Nutzung kommunaler Liegenschaften zu sprechen. Wir danken den Landtagsfraktionen für ihre geschlossene Zustimmung. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit allen interessieren Bürgern und Organisationen im Land.

Der Landtag wird sich zudem dafür einzusetzen, ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit der Medienanstalt Sachsen-Anhalt zu starten. Vorbild für solch ein Projekt ist die bestehende Zusammenarbeit zwischen der Berliner Freifunk Initiative und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb). Seit 2013 konnte durch das Projekt in Berlin ein leistungsstarkes Netzwerk aufgebaut werden. Dies können sich die Freifunk-Initiativen auch in Sachsen-Anhalt vorstellen.

Einen weiteren wichtigen Punkt in dem Beschluss stellt die Berücksichtigung und Einbeziehung von Freifunk bei dem Netzwerkausbau in Bildungs- und Kultureinrichtungen dar. So kann ein freier Kommunikationszugang dort geschaffen werden, wo er stark benötigt wird.

Landtagssitzung vom 15.10.2015 TOP 29: Freifunk im Land Sachsen Anhalt – Ausbau digitaler Infrastrukturen und Unterstützung für digitales bürgerschaftliches Engagement

Hintergrund Freifunk
Die Initative Freifunk baut seit Jahren deutschlandweit ehrenamtlich regionale Datennetze mit WLAN-Geräten, den sogenannten Knoten, auf. Dies ermöglicht einen freien Datenverkehr “durch die Luft” in der Region innerhalb des Freifunk-Netzes. Freifunk ist eine offene, nicht-kommerzielle, hierarchielose Initiative für freie Funknetzwerke. Die Nutzung ist dabei frei von Registrierung und Erfassung von Informationen. Aktuell gibt es über 22.000 frei zugängliche Freifunk Knoten in über 220 Städten und Gemeinden in Deutschland. In Sachsen-Anhalt gibt es Freifunk bereits an über 450 Zugangspunkten in der Altmark, im Harz und den Regionen Halle und Magdeburg.

Kontakt zur Freifunk-Initiative:
Michel Vorsprach
Tel.: 0151 5240 9831
kontakt@md.freifunk.net

Freifunk in Magdeburg
Kontakt: kontakt@md.freifunk.net
Webseite: http://md.freifunk.net
Der Stammtisch der Initiative Freifunk Magdeburg trifft sich immer in der geraden Kalenderwoche am Freitag, 18 Uhr in Magdeburg in der Leibnizstraße 32 (Netz39. e.V.) nächster Termin: 16.10.2015.

Freifunk im Harz
Kontakt: harz@freifunk.net
Webseite: http://harz.freifunk.net

Freifunk in Halle
Kontakt: vorstand@freifunk-halle.org
Website: http://freifunk-halle.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.